Skip to main content
Recent Posts
1
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Kerstin S. -
Hallo Carmen,

ich habe glücklicherweise auch niemanden verloren. Dabei hatte ich solche Angst, das alles zusammenbricht, oder zumindest der Schnitt so semi begeistert ist. Das dies nicht passiert ist, lässt mich immer noch vor Glück weinen. Dabei habe ich mich deshalb so viele Jahre versteckt.
Und was die Corona-Kilos angeht: Willkommen im Club 🥴🙈
Ich kann das nicht auf Corona schieben. Für mich macht die Situation keinen Unterscheid, was eigentlich sehr traurig ist.


Liebe Grüße,
dat Kerstin
3
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Carmen -
Was ich damit sagen will: Vielleicht hätte auch Dein Vater vollkommen entgegen Deiner Erwartungen reagiert? Man weiß es nicht. Aber freut mich von Herzen, das die Anderen inzwischen mit Deinem wahren Ich klarkommen!
Ja, vielleicht, aber wirklich nur vielleicht hätte mein Vater anders reagiert. Ich weiß es nicht.

Seine Mutter war so der Typ „Es gibt nichts, was nicht mit einer ordentlichen Tracht Prügel geheilt werden kann“, das hatte in meiner Kinder-/Jugendzeit ganz schön auf ihn abgefärbt 🥴 Nach dem Tod meiner Oma (da war ich 14) hielt das noch ne Weile so an, kurz darauf wurde er schwer krank, danach  war er bisschen ruhiger geworden. Auch wenn ich nie wirklich ein Vertrauensverhältnis zu ihm aufbauen konnte: Ich hoffe, es geht ihm jetzt gut da oben auf seiner Wolke 😇

Ja, ich habe nach meinem Outing ein paar Monate kämpfen müssen, aber es hat sich gelohnt: Weder eine(n) Verwandten noch Bekannte(n) „verloren“ 😊 Das wünsche ich Dir auch, von ganzem Herzen!
4
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Daphne -
ist für ein Gutachten die äußere Erscheinung vielleicht von Interesse.

Natürlich ist die äußere Erscheinung von Interesse. Hat aber im Gutachten, finde ich,  nichts zu suchen.

Die andere Gutachterin, meine Therapeutin, hat mich immer für meine ausgesprochen weibliche Erscheinung gelobt, und das ist sicher in ihr Gutachten eingeflossen. Allerdings nicht schriftlich.
5
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Dietlind -
Ehrlich gesagt, finde ich dieses Gutachterzeugs sehr erniedrigend für die Trans Person.  Da lobe ich mir unser Verfahren hier.  ich musste bei Gericht ein Verfahren beantragen, zu dem ich je ein Schreiben meines Endokrinologen und meiner Therapeutin beifügen musste, die bestätigten, dass ich halt Frau in, und dann hat der Richter das in einem Gerichtsurteil beschlossen, und das war's dann!

Linde
6
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Kerstin S. -
An der Stelle sollte ich vielleicht mal wieder erwähnen, daß es der Herr Gutachter für angebracht fand zu erwähnen, daß ich ihn im Dirndlgewand besucht habe. Auch mußte ich mich bis auf die Unterwäsche ausziehen. Wozu das gut sein sollte, weiß ich bis heute nicht. So hat eben jeder Gutachter seine eigenen Methoden.
Hallo Daphne,

ohne Deinen Gutachter in Schutz nehmen zu wollen, ist für ein Gutachten die äußere Erscheinung vielleicht von Interesse. Aber das Du Dich ausziehen solltest, kann ich nicht nachvollziehen und finde es total daneben!
Ich bin echt mal gespannt, ob in meinem Gutachten meine Erscheinung erwähnt wird. Ich werde berichten,

Liebe Grüße,
dat Kerstin
7
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Kerstin S. -
Hallo Carmen,

vielen Dank :-*
In Real wirke ich noch etwas anders, siehe meine Videos. Wichtig ist mir, das andere mich ordentlich behandeln und das ich mich selbst mag. Trotz üppigem Winterspeck ist das so, es ist sehr sehr gut 8) Die Stimme ist in Arbeit.

Ergänzung zu meinem Vater:
Gestern kam wieder so ein Spruch. Wir haben gegessen und er sagte, das ich nicht so viel essen solle, als Frau brauche ich eine schmale Taille. Heute während wir telefonierten, blieb ich mit der breiten Sohle meiner Outdoorschuhe irgendwo hängen. Er meinte, ich solle mal elegantere, schmale Schuhe mit Absatz anziehen. Das ist alles Spaß, aber es zeigt, das er die Sache nicht verbissen sieht.

Bei ihm war nicht nur ich, sondern auch mein Bruder, seine Lebensgefährtin, meine Mutter, ein Onkel und Tante der festen Überzeugung, das er nicht damit umgehen kann und will, und es schwierig mit ihm wird. Zu dem Schluß sind wir nicht einfach so gekommen, sondern weil wir ihn alle kennen und wissen, wie konservativ und verbohrt er sein kann. Ich bin wirklich so unglaublich froh, das er es doch ganz anders aufgenommen hat. Eine lange Zeit war er der Grund, das ich mich weiter versteckt habe.
Was ich damit sagen will: Vielleicht hätte auch Dein Vater vollkommen entgegen Deiner Erwartungen reagiert? Man weiß es nicht. Aber freut mich von Herzen, das die Anderen inzwischen mit Deinem wahren Ich klarkommen!


Viele liebe Grüße,
dat Kerstin
8
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Carmen -
@Kerstin S. : Wow, tolle Fotos - überzeugend weiblich! Wenn die Stimme nicht allzu verräterisch ist, und Dich nicht jemand anders zwangs-outet, solltest Du keine Probleme haben, stealth zu leben 👍

Was die Anrede Deiner Mutter angeht: Diese Verwechslung von er/sie passiert ihr - nach mittlerweile 7 1/2 Jahren - immer noch (fast jedes Mal, wenn ich bei ihr zu Besuch bin), meinem Schwager auch (erst heute wieder ☹️). Ich unterstelle beiden keine Absicht, sie sind einfach in ihrer Denkweise so verankert, verhärtet, was auch immer. Meine Schwester war (genau wie meine Mutter) am Anfang sehr dagegen, aber hat es schon nach 2 Jahren perfekt hinbekommen, seitdem verbessert sie jedes Mal meinen Schwager.

Mein Vater ist schon 6 Jahre vor meinem Outing gestorben, aber ich weiß genau, wie er reagiert hätte: Er hätte mich aus der Wohnung geworfen und mir Hausarrest erteilt. Da kannst Du noch froh sein, dass er so reagiert hat...
Alles in allem wirst Du lernen (müssen), leben zu müssen 😏
9
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Daphne -
An der Stelle sollte ich vielleicht mal wieder erwähnen, daß es der Herr Gutachter für angebracht fand zu erwähnen, daß ich ihn im Dirndlgewand besucht habe. Auch mußte ich mich bis auf die Unterwäsche ausziehen. Wozu das gut sein sollte, weiß ich bis heute nicht. So hat eben jeder Gutachter seine eigenen Methoden.
10
Rat & Tat / Re: PÄ - viele Fragen
Last post by Kerstin S. -
@ Linde
Es geht nicht konkret um BH oder Perücke. Mit dem Gutachten soll geklärt werden, ob die Probandin mindestens drei Jahre den Wunsch hat, im anderen Geschlecht zu leben und ob das voraussichtlich auch so bleibt. Diese Fragen sind nur Ansatzpunkte um es festzumachen, es im Gutachten zu begründen. Bei Dir hätte man sich nicht an BH oder Perücke festgebissen. Es wären noch genügend andere Tatsachen, die es belegt hätten.

@Sarah
Ich habe mich zu Weihnachten etwas aufgehübscht
https://www.flickr.com/photos/41786035@N03/50761979242/in/dateposted-public/
Ich stand vor ihm und fragte, wie ich aussehe. In seiner bekannt liebenswürdigen Art brummte er: mmmmh wie ein Indianer :)
Er spricht mich ausnahmslos männlich an, was er aber nicht böse meint. In seinen Augen hat sich nicht viel verändert. Warum soll er mich plötzlich anders nennen. Unser Verhältnis hat sich nicht verschlechtert. Er lässt eigentlich sogar noch schneller mal einen Zehner springen, wenn ich ihm geholfen habe. Als Frau sieht er mich nicht. Es hilft aber, das keine einzige schlechte Reaktion aus der Umgebung kam. Ihm ist wichtig, was andere sagen.

Meine Mutter heute wieder. Sie war gerade am telefonieren: Ach, meine Tochter ist da! Er ist gerade reingekommen ;D