Skip to main content
Topic: Frisch geschlüpft (Read 98 times) previous topic - next topic

Frisch geschlüpft

Soo süß, gestern schrieb mich ein befreundeter Mensch aus meinem lokalen Hackerspace an: "Ich muss mit dir reden"...
Wir haben uns dann gestern noch (seuchenkonform) gesehen, Mensch sprach dann von "an meiner UX hat sich was geändert, das hat mit Elisabeth zu tun". Ich hatte wirklich nichts kapiert. Turns out, im Hackerspace haben wir nun einen Kerl weniger und eine Frau mehr :D Die Cisheten sind bei uns langsam in der Minderheit, die meisten bei uns sind Trans, schwul, lesbisch, bi oder alles zusammen.
Die Seuche scheint das Schlüpfen zu beschleunigen, das war innerhalb von einem halben Jahr in unserem Space schon das zweite Küken. Menschen haben Zeit über sich nachzudenken.
:-) Sarah

Re: Frisch geschlüpft

Reply #1

Die Seuche scheint das Schlüpfen zu beschleunigen, das war innerhalb von einem halben Jahr in unserem Space schon das zweite Küken. Menschen haben Zeit über sich nachzudenken.
:-) Sarah
Sagt ihr das jetzt auch so in Deutschland.  Der Ausdruck wurde bei Reddit/asktransgender erfunden, als ich dort Moderatöse war.
(crack the egg), mir hat das eigentlich nie gefallen, ich wollte mich nie auf den Pegel eine Geflügel-Tieres begeben.

Linde

Re: Frisch geschlüpft

Reply #2
Hm, ich hab keine Ahnung wo ich den Ausdruck her habe. Es kann sein, das meine Frau den mal verwendet hat, ich ihn aufgeschnappt habe, oder, weil er so gut passt, selber drauf gekommen bin.
Ich finde den eigentlich ganz hübsch, es passiert was im verborgenen, dann tritt es nach außen und braucht noch etwas bis aus dem zotteligen Etwas was geworden ist. Aber ich bin in vielen Dingen eher schmerzbefreit.
:-) Sarah

 

Re: Frisch geschlüpft

Reply #3
Ich finde "Kücken" eine sehr süße und liebevolle Bezeichnung!

Faszinierend, das in bestimmten Bereichen die Menschen vermehrt den Mut finden zu sich zu stehen. Als Gegenbeispiel fällt mir direkt der Fußball ein.