Skip to main content
Recent Posts
2
Trannies & Medien / Re: Youtuber reagieren auf Transfrauinterview
Last post by Alexa65 -
Klar. Telefonpassing können wir in der Regel vergessen.
Mein Logopäde hatte mir Mut gemacht, das wir das hinbekommen. Ich muß nochmal mit ihm reden ::)  :)

Ich glaube, dein Logopäde muss noch viel lernen!

Linde
Er sagt selbst, das er wenig Erfahrung mit Transfrauen hat. Trotzdem glaube ich, das es machbar ist. Ob ich es in meinem Alter noch hinbekomme, wird sich zeigen müssen. Ich gebe nicht so schnell auf! Ich habe auch wieder Fortschritte gemacht. Demnächst mache ich wieder neue Videos, wo man das hören kann.
Leider Habe ich das Problem, das ich in der praktischen Anwendung meiner Stimme das Problem habe, das Menschen mich mit ihrer Präsenz sehr anstrengen und mir damit die nötige Konzentration nehmen, gut zu sprechen. Ich nenne es den "Pumuckl Effekt"


hast Du ihn mal gefragt ober eine Fortbildung in Richtung Trans machen möchte??

gibt es möglicherweise nicht nur in Berlin
4
Trannies & Medien / Re: Menschen mit Gebärmutter
Last post by Dietlind -
Bosetti gefällt mir gut.  wie ich vor nicht allzu langer Zeit herausgefunden habe, bin ich auch ein Mensch mit, zwar nicht funktionierender, Gebärmutter.  Man hatte diesen Gewebe-Klumpen, den ich habe, und der mal eine Gebärmutter werden sollte, beim Betasten durch meinen hinteren Ausgang immer als Prostata angesehen.  Erst bei der OP wegen Blasenvorfall, fand am heraus, dass es keine Prostata war.  Da wurde ich halt zum Menschen mit Gebärmutter erklärt.
Da Menschen mit Gebärmutter zwangsweise keine Männer sein können (ein echter Mann hat natürlich eine Prostata), haben sich die deutschen Behörden entschlossen, den Geschlechtseintrag "männlich"  wegen einem Entscheidungsfehler, in "weiblich" zu ändern. Richtig cool dabei ist die Tatsache, dass auch alle abhängigen Dokumente geändert wurden,  und ich in der Ehe mit meiner Frau vom Ehemann zur Ehefrau gemacht wurde.  Und das Frau sein war eigentlich der Grund, warum meine Frau sich von mir getrennt hatte.  Nun war die Ärmste für 36 Jahre mit einer Frau verheiratet.  Ist schon Mist, wenn man dachte, eine Person mit einer Prostata geheiratet zu haben, bei der es sich dann herausstellt, dass jene Prostata eine Gebärmutter ist.

Die US Supreme Court Entscheidung betrifft mich zwar nicht direkt, aber mir tun all die Frauen leid, denen die Entscheidung über ihren eigenen Körper abgesprochen wird!  Es ist ähnlich wie es bei mir war, dass irgendein hergelaufener Arzt entschied, dass ich männlich sein sollte, und deswegen ein wenig an meinen Genitalien manipulierte, um diese männlich erscheinen zu lassen!  Dadurch wurde es mir verwert, als das Geschlecht aufwachsen zu können, zu dem ich mich zugehörig fühlte.

In diesem Sinne
Linde,
die nun faktisch eine cis Frau ist!
6
Trannies & Medien / Re: Trans Personen müssen sich endlich nicht mehr vor dem Staat rechtfertigen
Last post by Dietlind -
Diese ganze Angelegenheit mit dem trans Sport (inter war ja durch die afrikanischen Läuferinnen schon lange beleuchtet), kommt nur von den anti-trans Gruppen.  Der Toiletten-Streit und Schutzräume geht immer noch weiter.  Es ist halt der Versuch klare Transphobie mit scheinbar sachlichen Argumenten zu vertuschen.
Da ich durch das Leben als cis Frau gehe, habe ich teilweise Einblick in die internen Argumentationen der TERFs, und die hängen immer noch an den Thesen ihres Halbgotts Prof. Dr. Blanchard  (Prof emeritus Universität Toronto), der auch bei WPATH hilft die Trans Regeln zu schreiben.  Nun da JK Rowlings sich auch eindeutig als TERF gezeigt hat, gibt das noch mehr Wasser auf die Transphobie -Mühlen.

Linde
7
Trannies & Medien / Re: Trans Personen müssen sich endlich nicht mehr vor dem Staat rechtfertigen
Last post by Michi -
Einige Verbände versuchen derzeit unterschiedliche Lösungen. Dass da ein Problem ist, geht wohl sicherlich über eine (mir unbekannte) Trans Liga hinaus, und es gibt/gab auch mehr als eine Trans* (oder Inter*) im Profisport. Manche Verbände machen es derzeit an Hormonwerten fest, andere am Alter, der DFB setzt zumindest für den Freizeitsport auf eigene Entscheidung der Spieler_innen...
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.trans-athleten-im-sport-sportverbaende-ringen-um-loesung.76820b1c-ad05-4567-828d-b2934b3e2ef2.html

Der große mediale Aufriss wird meiner Vermutung nach von rechtskonservativen Kreisen geschürt, zumal - wie Alexa schon im Beitrag vor diesem schrieb, wohl die meisten "von uns" eh keinen Profi-Sport machen. Auf mich wirkt es ein wenig wie das Theater um amerikanische Toiletten vor einigen Jahren.
8
Trannies & Medien / Re: Trans Personen müssen sich endlich nicht mehr vor dem Staat rechtfertigen
Last post by Alexa65 -
Im Profisport scheint es für Trans* und Inter* zu einem Rollback zu kommen. In letzter Zeit häuften sich Siege in manchen Sportarten bei amerikanischen College-Mannschaften, was die Annahme in Frage stellt, nach zwei Jahren Hormontherapie gäbe es keine Vorteile mehr wegen z.B. größeren Organen und Knochenbau. Aber mal ehrlich? Wer 1,50m groß ist, kann kein Jagdflieger-Pilot werden, und wer zig Füllungen in den Zähnen hat, darf keine Astronautin werden. Persönlich sehe ich da keine Menschenrechtsverletzung, wenn Trans* und Inter* vom Profisport wegen körperlicher Merkmale ausgeschlossen werden - das trifft auf viele körperliche Berufe schon bei viel häufigeren Merkmalen zu.

Dass im Breitensprot sich ganze Fusballmanschaften "ummelden" kann wohl niemand ernsthaft glauben. Zu groß wären die sozialen Auswirkungen auf das normale Leben, als dass jemand das nur so zum Spaß mal macht. Aus dem gleichen Grund  halte ich die Behauptung mit den Schutzräumen für  vorgeschoben von bestimmten rechtskonservativen Kreisen. Schließlich werden auch Frauen aus Frauenhäusern hinaus geworfen, wenn sie sich nicht angemessen benehmen.




es handelt sich (im schwimmen) bisher um eine einzige College Schwimmerin, nicht Leistungssport.  sie hat ein Rennen gewonnen und ist jetzt durch eine legale (wenn sie durchkommt) Regel von Schwimmwettkämpfen ausgeschlossen

Wie viele von uns machen Sport?? Verein Wettkämpfe  Leistung ??????

Warum soll Lia Thomas aufhören?? was soll sie statt dessen machen?????   Wenn man von Vorteilen redet, was ist mit dem Kampf gegen Doping, der nich zu gewinnen ist. Gedopt wird um Vorteile gegenüber den Konkurrenten zu haben, um so Titel zu gewinnen.  Aber wir zerstören den Sport, wenn wir in unserem Geschlecht weiter Sport machen (wollen).

Soweit ich gelesen habe (Keine ahnung ob es stimmt), machen gefühlt 98% von uns keinen Sport, gehen nicht mal ins Freibad, Schwimmbad, Fitness Studio (zumindestens bis zu den Ops).

Von daher ist dieser kollektive Aufschrei einfach nur schwachsinnig   

Da kommt Gerede von einer eigenen Trans Liga  usw.  
10
Trannies & Medien / Re: Trans Personen müssen sich endlich nicht mehr vor dem Staat rechtfertigen
Last post by Michi -
Im Profisport scheint es für Trans* und Inter* zu einem Rollback zu kommen. In letzter Zeit häuften sich Siege in manchen Sportarten bei amerikanischen College-Mannschaften, was die Annahme in Frage stellt, nach zwei Jahren Hormontherapie gäbe es keine Vorteile mehr wegen z.B. größeren Organen und Knochenbau. Aber mal ehrlich? Wer 1,50m groß ist, kann kein Jagdflieger-Pilot werden, und wer zig Füllungen in den Zähnen hat, darf keine Astronautin werden. Persönlich sehe ich da keine Menschenrechtsverletzung, wenn Trans* und Inter* vom Profisport wegen körperlicher Merkmale ausgeschlossen werden - das trifft auf viele körperliche Berufe schon bei viel häufigeren Merkmalen zu.

Dass im Breitensprot sich ganze Fusballmanschaften "ummelden" kann wohl niemand ernsthaft glauben. Zu groß wären die sozialen Auswirkungen auf das normale Leben, als dass jemand das nur so zum Spaß mal macht. Aus dem gleichen Grund  halte ich die Behauptung mit den Schutzräumen für  vorgeschoben von bestimmten rechtskonservativen Kreisen. Schließlich werden auch Frauen aus Frauenhäusern hinaus geworfen, wenn sie sich nicht angemessen benehmen.