Skip to main content
Topic: dauerhafte Haarentfernung für zu Hause (Read 37922 times) previous topic - next topic

Re: dauerhafte Haarentfernung für zu Hause

Reply #15


Moin,

Die Tage habe ich einen Fernsehbeitrag gesehen, wo ein Handgerät "getestet" wurde. Das Gerät ist von Phillips und sollte 499 Ocken kosten. Ich bin natürlich hochskeptisch ob das Testergebnis objektiv war.
An anderer Stelle hier im Forum wurde mal gesagt, das ein Laserepiliergerät nix taugen kann, wenn nichts wehtut und das Ding auch nichts kostet. Die Testerin empfand die Prozedur als ziemlich schmerzhaft, was mich positiv stimmt :o
Ich halte mal die Augen offen, nach zuklünftigen, hoffentlich wirklich objektiven Testberichten.

Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit dem Gerät?


LG,
Kerstin


Dürfte das Teil hier sein: http://www.philips.de/c/Haarentfernung/lumea-sc2001_01/prd/

Habe das Teil schon mal in der Hand gehabt. Aber es beängstigt mich irgendwie. Damit kann man ein Stück Karton ansengen, und Sachen die sowas können trau' ich mich ehrlich gesagt nicht an meiner Haut auszuprobieren. Da wart' ich lieber auf Langzeiterkenntnisse (diese Art Technik ist ja in dieser Anwendung AFAIK noch relativ neu).


Hallo Natasha,

ich glaube, das war das Gerät. Ich hatte damals noch ein paar Testberichte gefunden. Diese waren entweder so positiv, das ich einen Verdacht habe, woher die wirklich kommen ::) Oder eher nicht so gut. Neben den unterschiedlichsten Erfolgsmeldungen machte mich auch die Tatsache skeptisch, das die Lampe von der Lebensdauer nicht so toll sein soll und dafür kein Ersatzteil zu bekommen ist.

Mein Tipp:
Spare Dir das Geld zusammen, gehe zu einem Epi Studio Deines Vertrauens und mache eine Nadelepilation.


Liebe Grüße,
dat Kerstin

Re: dauerhafte Haarentfernung für zu Hause

Reply #16
Ich habe beides ausprobiert: teure Sessions in einem Studio und paar-Hunder-Euro-Gerät für zu Hause. Der Effekt war der gleiche, was die dauerhafte Haarentfernung anbelangt. Wirklich weg waren die Haare nie, aber ich habe auch eher helle Haare, da funktioniert es angeblich weniger gut.

EDITH: Werbelink entfernt

Re: dauerhafte Haarentfernung für zu Hause

Reply #17
Ich habe beides ausprobiert: teure Sessions in einem Studio und paar-Hunder-Euro-Gerät für zu Hause. Der Effekt war der gleiche, was Edit Werbelink entfernt anbelangt. Wirklich weg waren die Haare nie, aber ich habe auch eher helle Haare, da funktioniert es angeblich weniger gut.
Bei Otto habe ich die in Augenschein genommen. Kritiken lesen sich mehrheitlich gut und positiv, allerdings  sind Transkunderinnen nicht gleich leicht, zu identifizieren. Ausgenommen sie haben es erwähnt.

Das könnte in etwa 3/4 Ersparnis sein, gegenüber Beratung, wo Salben und weiß der Deubel verkauft werden.
Die Anwendung sollte bloß richtig operiert worden sein, ansonsten ist die Effizienz dahin und daneben. 

Danke für die Erfahrung, aus der Praxis. Dunkle Haare sollen besser verschwinden, als die Hellerin. Die korrekte Selektion der IPL-Geräte - nach Körperregionen und Leistungen scheint mir erforderlich, um erfolgreich bei der Haarentfernung zu bleiben

Und bevor Experten was sagen, wenn es minimiert reduziert, dann sehe ich darin bereits Erfolg. Wenn die Dinger keinem schaden tun, Sicherheitsnormen nicht verletzen, oder ernsthafte Erkrankungen ausgeschlossen sind, da ist das Risiko für mich recht minimal. Außer der 250-500€ Kohlen...

Re: dauerhafte Haarentfernung für zu Hause

Reply #18
aber ich habe auch eher helle Haare, da funktioniert es angeblich weniger gut.
Aus sehr grundlegenden physikalischen Gründen kann Photoepilation bestenfalls bei sehr dunklen und ziemlich dicken Haaren funktionieren.

Menschen mit roten oder blonden Haaren bleibt wirklich nur die Nadelepi - egal, was die Marketingfritzen der Haarentfernungsgeräte erzählen oder die Dermatologien diesen nachplappern.