Skip to main content
Topic: Trump-Regierung will Transsexualität leugnen (Read 2818 times) previous topic - next topic

Re: Trump-Regierung will Transsexualität leugnen

Reply #15
Als ich meinen neuen deutschen Pass auf weiblich haben wollte, weil ich meine ganzen US Sachen auf Grund eines US Gerichtsurteils auch auf weiblich hatte, wurde mir gesagt, dass das nur ginge, wenn ich auch eine Geburtsurkunde auf weiblich habe.
Das habe ich dann nach "§ 45b PStG, Erklärung zur Geschlechtsangabe und Vornamensführung bei Personen mit Varianten der Geschlechtsentwicklung"  gemacht, und seit der Zeit bin ich auch für Deutschland als weiblich geboren.
In den USA musste ich den Gerichtsbeschluss erwerben,  für den ich eine Bestätigung meines Arztes (Chirurg oder Endokrinologe, und eines Dr. der Psychologie vorlegen, die beide bestätigten mussten, dass ich weiblich bin, und für Deutschland musste derselbe Arzt dann bestätigen, dass ich eine Variante der Geschlechtsentwicklung habe.
Interessant ist, dass sowohl in den USA als auch in Deutschland der Wortlaut dieser Bestätigungen recht genau vorgeschrieben ist.


Linde