Skip to main content
Recent Posts
2
Alles & Anderes / Re: Welchen Song hörst Du gerade?
Last post by Alexa65 -
Jedes Ende wird ein Anfang sein

neuer Song von Peter Maffays neuem Album So weit, das morgen erscheint.

der Titel passt perfekt

Mein Ende im falschen Körper war der Beginn des neuen Lebens als "Alexa" - ein Leben im richtigen Körper
6
Rat & Tat / Re: Rechtsanwalt Solmeke zu Trans & Inter Rechten
Last post by Kerstin S. -
Hallo Beate,

es wäre tatsächlich das erste Mal in meinem Berufsleben, das ich nicht "gegangen werde", sondern, das ich aus eigenem Antrieb gehe. Das ist eine absolute Luxussituation. Natürlich werde ich es so machen, wie Du sagst. Ich lass mir alle Zeit, die ich brauche, und mein Arbeitgeber erfährt es erst, wenn nötig.
7
Rat & Tat / Re: Rechtsanwalt Solmeke zu Trans & Inter Rechten
Last post by Beate -
Auch wenn Du Dich arbeitssuchend meldest, solltest Du die Stelle so lange wie möglich halten. Aus der unkekündigten Position bewirbt es sich leichter, und man hat eher die Chance, sich dabei zu verbessern.
8
Rat & Tat / Re: Rechtsanwalt Solmeke zu Trans & Inter Rechten
Last post by Kerstin S. -
Eine Rechtsschutzversicherung kann ich mir nicht leisten.
Es sieht aber im Moment wohl tatsächlich so aus, das ich den Spieß umdrehe. Eigentlich mag ich meinen Job sehr, aber da ist immer mehr, das mir aufstößt. Im Moment bin ich für mich auf dem Stand, das ich mir etwas anderes Suche, wenn meine PÄ durch ist. Ich werde mich arbeitssuchend melden. Wahrscheinlich bekomme ich vom AA die Möglichkeit durch die 50% Schwerbehinderung in Maßnahmen zur Neuorientierung zu kommen. Ich male mir so schön aus, wenn meine Vorgesetzte mich wieder auf irgendwelche echten oder unechten Fehler festnagelt, und ich sage: "In meiner Personalakte ist genug Platz, haben Sie noch was? :D "

Trotzdem ist mir bei dem Gedanken sehr unwohl. Für mich war es schon vor dem Wechsel sehr schwierig Arbeit zu finden und habe eine sehr harte Zeit durchgemacht mit Zeitarbeitsfirmen. Da ist die momentane Situation immer noch viel viel besser.
9
Rat & Tat / Re: Rechtsanwalt Solmeke zu Trans & Inter Rechten
Last post by Beate -
Ein Rechtsschutzversicherung könnte in Deiner Sitaution allerdings hilfreich sein. Bedenke bitte, dass bei arbeitsrechtlichen Verfahren IMMER der Arbeitnehmer zahlt. Im Unterschied z.B. zur Sozialgerichtsbarkeit. Das gilt übrigens auch bei Kündigungsschutzverfahren - und da steht frau schneller drin als ihr lieb sein könnte.
10
Rat & Tat / Re: Rechtsanwalt Solmeke zu Trans & Inter Rechten
Last post by Kerstin S. -
...
Kranker Haufen Arschlöcher war das . Zum Glück kam mir ein Burnout dazwischen und konnte so den Absprung schaffen.
Gut, das Du dem Burnout etwas gutes Abgewinnen konntest! Blöd, das in unserer Zeit ein Arbeitsplatzverlust oder die Angst davor so viel Angst und Stress verursacht. Es ist viel zu viel vom Geld abhängig!
Ich hatte noch keinen  Burnout, aber manchmal habe ich das Gefühl, das alles langsam zu viel wird und ich nicht mehr kann, aber auf jeden Fall mir das nicht länger antun will. Nicht wegen Stress, sondern nervlich. Ich bin gerade wieder an dem Punkt, und das als Erklärung, wenn sich das komisch liest.

Ich frage mich, was in diesen Leuten vor sich geht. Denken die, wir machen das Ganze aus Spaß? Ist denen bewusst, was die uns damit antun? Oder ist das einfach nur Arschigkeit?

Quote
Es gibt da das AGG und andere scharfe Schwerter. Das sollte dann gut überlegt sein ob- und wie man dieses Schwert führt. Am besten mit einem Anwalt für Arbeitsrecht.
Ich drück dir die Daumen.
:-) Sarah

Danke Sarah! Ich habe eine bekannte Transfrau aus der Öffentlichkeit gefragt, auf was ich mich rechtlich berufen kann, aber keine gute Antwort bekommen. Im AGG habe ich nichts konkretes gefunden und die Antidiskriminierungsstelle sagt, rechtlich habe ich keine Handhabe, allerhöchstens ergebe sich etwas aus der Fürsorgepflicht. Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten, habe keine Rechtsschutzversicherung und ich kann mir vorstellen, das die entsprechende Etage angepisst ist und mir das Leben nicht einfacher macht. Es geht nur um eine Person, mit der ich meistens oft eigentlich auskomme, die aber blöderweise meine direkte Vorgesetzte ist. Mal sehen, was ich in Zukunft mache.


Liebe Grüße,
dat Kerstin