Skip to main content
Topic: Vorstellung: Tanja (Read 412 times) previous topic - next topic

Vorstellung: Tanja

Hallöchen,
mein Name ist Tanja und ich wohne am Niederrhein. Das Thema zieht sich seit frühester Jugend wie ein roter Faden durch mein Leben. Immer gab es irgendwelche Gründe nicht auf mein Innerstes zu hören und nicht den ersten Schritt zum Frau sein zu machen. Jetzt wo ich Mitte 50 bin, ist es schon fast zu spät aber ich hoffe doch, dass ich mich nun, nachdem die Kinder groß und relativ selbstständig sind, auf mich und meine Gefühle konzentrieren kann und den Weg vor die Tür finde , um mich als Frau auszuprobieren und zu erleben, vor allem um zu erfahren, ob mein Kopfkino nur Phantasie war oder nur ein Ausblick auf das, was mich noch erwartet.
Ich hoffe auf interessante Gespräche und Tips fürs Rausgehen.

LG, Tanja

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #1
Herzlich Willkommen hier!

Martina

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #2
Hallo Tanja, natürlich wirst du der Welt zeigen, dass du eine grossartige Frau bist!  Ich in ursprünglich von Mönchengladbach, bin dort geboren und aufgewachsen!

Willkommen hier bei uns!


Linde

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #3
Herzlich willkommen, Tanja!

Zu spät gibt's nicht.

Liebe Grüße,
Michi

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #4
Hallo Tanja,
willkommen in diesem Haufen hier.
Cool, das für dich der Druck weg/weniger ist und Du nun dein Ding machen kannst. Lieber spät als nie :-)
:-) Sarah

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #5
Danke für die Begrüßung und die aufmunternden Worte.

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #6
Herzlich Willkommen. Ich war beim CO auch schon fünfzig. Das wird schon.

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #7
Hallo Tanja,

herzlich willkommen hier in  unserer kleinen Runde. Mir ging es seinerzeit ähnlich - ich habe ebenfalls nach und nach ausprobiert, ob das stimmig ist, was da in mir vorgeht.

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #8
herzlich willkommen

das es fast zu spät ist, würde ich nich so sagen, ich habe mit 49 meinen Weg begonnen :)

 

Re: Vorstellung: Tanja

Reply #9
Hallo Tanja,

auch von mir ein ganz liebes und herzliches Willkommen!!!

Bei mir zieht es sich auch schon seit der Jugend. Erst mit 45 durchbrach ich die Mauer und erkannte, das "es" ein grundlegender Teil meines selbst ist und das was passieren muß.
Es wäre immer schön, wenn man das in jungen Jahren durchziehen hätte können, aber es gibt auch genügend gute Gründe, warum man es jetzt und nicht früher macht. Ich musste mir erstmal klar über mich werden und dann auch den Mut finden. Zu spät gibt es nicht!!! Und selbst wenn man 105 Jahre alt ist, jeder Tag ist toll!!!

Viele liebe Grüße,
dat Kerstin ;)