Skip to main content
Topic: Flaschen-Unglueck (Read 10825 times) previous topic - next topic

Re: Flaschen-Unglueck

Reply #45
Jetzt ist Zeit für Pflaumenkuchen!

Mit Pflaumen geht das nicht. Erstens sind die zu saftig und zweitens gehen die nicht vom Stein. Was du brauchst sind Zwetschgen. Deswegen heißt der Kuchen auch korrekt Zwtschgendatschi.

https://www.google.de/search?q=zwetschgendatschi&newwindow=1&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwikr_ze3srjAhWPl4sKHSaAB4wQ_AUIESgB&biw=1024&bih=723

 

Re: Flaschen-Unglueck

Reply #46
Geht mit Pflaumen genau so gut wie mit Zwetschken, wenn die Pflaumen in der Röhre ein wenig angetrocknet werden und auf den
Kuchen Boden ein wenig Speisestärke oder Puddingpulver gestreut wird. :D
Am besten werden die Kuchen allerdings ,wenn ich die im Holzbackofen backe.Meist nehme ich den kleinen in meiner Küche.
Den großen heize ich nur an, wenn Feierlichkeiten anstehen,Hat immerhin 2,5m2 Back Fläche, ;D

LG Cheyenn

Re: Flaschen-Unglueck

Reply #47
Ein Holzbackofen ist toll! Da kann man alles zubereiten: Pizza, Schnitzel und sogar Brot.

Brigitte



Re: Flaschen-Unglueck

Reply #49
 Deswegen heißt der Kuchen auch korrekt Zwtschgendatschi.

... korrekt heißt er Quetschekuche. Sowohl hier im Hessischen als auch bei Brigitte.

Re: Flaschen-Unglueck

Reply #50
Deswegen heißt der Kuchen auch korrekt Zwtschgendatschi.

... korrekt heißt er Quetschekuche. Sowohl hier im Hessischen als auch bei Brigitte.

Was wisst ihr Hessen und Brigitte denn schon?
Das ist entweder Pruime Kook, oder Pruime Tat!  Jeder am Niederrhein kann das bestätigen!  Und sogar alle Niederländer sagen es so!  Und die müssen es wissen!

Re: Flaschen-Unglueck

Reply #51
Deswegen heißt der Kuchen auch korrekt Zwtschgendatschi.

... korrekt heißt er Quetschekuche. Sowohl hier im Hessischen als auch bei Brigitte.


Ich kenne ihn auch unter den Begriff Zwetschgendatschi. Denke mal wie "Krapfen, Berliner, Krepple, Pfannkuchen" am Ende nimmt man halt den Begriff der einen am schönsten klingt. :)