Skip to main content
Topic: Vatikan erklärt uns den Krieg (Read 7149 times) previous topic - next topic

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #15
Aber die Kirchensteuer würden die bestimmt auch von uns nehmen.
Sie werden vermutlich kaum sagen: „Oh nein Danke, Euer Geld wollen wir nicht.“

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #16
Tun sie sogar jetzt noch, obwohl ich ausgetreten bin.

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #17
Das ist doch eine Frechheit von denen.

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #18
Tun sie sogar jetzt noch, obwohl ich ausgetreten bin.
Da läuft dann aber was schief, oder? Bist du erst vor kurzem ausgetreten und die Behördenmühlen mahlen langsam, oder zahlst du für nicht ausgetretene Familienmitglieder?

Ich denke, die meisten treten doch gerade wegen der Kirchensteuer aus, wenn sie eh nicht mehr hingehen und auf ihren Gehaltszettel schauen. Ein durch die Medien verbreiteter Skandal irgendwo auf der Welt ist doch üblicherweise "nur" der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt ... nachdem eine Entfremdung von der eigenen Kirchengemeinde schon lange stattgefunden hat.
"... Statt über die Austritte zu jammern, sollten die Kirchen endlich aufwachen, eingefahrene Strukturen überdenken, die in den Blick nehmen, die noch zu ihnen gehören. ..."
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article197135049/Kirchenaustritte-Was-ist-mit-denen-die-bleiben.html

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #19
Ich zahle für nicht ausgetretene Familienmitglieder.

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #20
Die Reformen der Kirche müssten für mich schon "relativ" weit gehen:
Sie müsste auf zweitausend Jahre alte Weltsichten verzichten, vollkommen transparent sein, humaninstisch geprägt sein und vor allem säkular ;D
Wenn man sich das ganze Hokuspokus und das ewig gestrige wegdenkt, dann machen die Kirchen ja auch durchaus positive Sachen. Es sind auch nicht alle Christen anachronistische konservative. Die Pannesköppe sitzen in den Chefetagen. Die kann ich nicht ernst nehmen und son Gedönse geht mir an meinen Allerwertesten vorbei (hat dabei einen weiten Weg ;) )

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #21
Ich zahle Kirchensteuer ( Evangelisch)..
Werde ohne jeden Zweifel weiter machen....
Warum ? ... Viele, eben auch gute Taten und Trägerschaften sind organisiert durch die Kirchen/ Gemeinden.
Das Glaubenslehre in großen Teilen mit meinen Überzeugungen im Gegensatz stehen weiß ich... reicht aber nicht für mich auszutreten.

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #22
Die evangelischen Landeskirchen haben sich uns gegenüber allerdings inzwischen auch relativ weit geöffnet. Das sind Welten im Vergleich zur offiziellen römisch-katholischen Kirche.

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #23
Die evangelischen Landeskirchen haben sich uns gegenüber allerdings inzwischen auch relativ weit geöffnet. Das sind Welten im Vergleich zur offiziellen römisch-katholischen Kirche.
Die Katholiken machen ja das, was von Rom vorgeschrieben wird, die Evangelischen beziehen sich ja nur auf Deutschland.  Wie sieht es in anderen europúischen Ländern aus?
Hier in den US  wo es gefühlte 500 unterschiedliche evangelische Richtungen gibt, sind einige Kirchen extrem liberal und haben Transgender Menschen als Geistliche, aber die größte Anzahl toleriert uns so gerade noch, oder verdammt uns als Geschöpfe des Teufels, die vernichte werden sollten.  Die Katholischen sind so in der Mitte, und tolerieren uns in etwa, mögen uns aber auch nicht!

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #24
Da gibt es bei den Evangelen durchaus auch unterschiedliche Strömungen, die sind nämlich in sog. Landeskirchen organisiert. Die eine, Hessen-Nassau, gibt sogar einen Leitfaden zum Umgang mit Transgendern heraus https://www.queer.de/docs/Transsexualitaet-Handreichung-EKHN-2018-web.pdf, die andere, Baden-Württemberg, wird als Pietkong beschrieben, weil sie so pietistisch streng ist wie damals der Vietkong.

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #25
Da gibt es bei den Evangelen durchaus auch unterschiedliche Strömungen, die sind nämlich in sog. Landeskirchen organisiert. Die eine, Hessen-Nassau, gibt sogar einen Leitfaden zum Umgang mit Transgendern heraus https://www.queer.de/docs/Transsexualitaet-Handreichung-EKHN-2018-web.pdf, die andere, Baden-Württemberg, wird als Pietkong beschrieben, weil sie so pietistisch streng ist wie damals der Vietkong.

Es gibt neben der organisierten evangelischen Kirche eben auch die freien evangelischen Gemeindem... diese können es in sich haben...

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #26
Ich finde, das Kirche vor Ort gemacht wird. Und da ist jeder Pastor anders. Bei meinen Eltern in der Stadt gab es einen alten, total konservativen Pastor und zwei sehr Liberale der katholischen Kirche. Als der Alte dann gestorben ist waren auch die strengen konservativen Ansichten weg. Da wurde dann auch mal in der Kirche getanzt und zu Weihnachten Konzerte abgehalten. Und ich denke, dass wenn ich zu einem Pastor gehe und sage ihm ins Gesicht was ich fühle, dass er das dann auch nicht nach den Regeln des Vatikan ab tut und sagt:"Das gibt es nicht". Immerhin stehe ich ja vor ihm.

Und der Vatikan ist halt etwas überaltert was das Personal angeht. Da kann ich mir schon vorstellen, dass die Ansichten noch so sind wie vor 100 Jahren. Die leben ja in ihrer eigenen Welt. Und da sie von innen heraus keinen Trigger bekommen wird das noch länger so bleiben.

Ich persönlich glaube nicht an Gott, bin aber immer noch braver Steuerzahler da die verschiedenen Einrichtungen der Kirche sehr viel für das soziale Miteinander machen und vielen Menschen helfen die Hilfe benötigen. Und die allgemeinen Regeln für ein gutes miteinander (10 Gebote) bleiben trotzdem ein wichtiger Pfeiler unserer Gesellschaft. Auch wenn die im Vatikan den Knall noch nicht gehört haben.

Einzig und allein der Sonderstatus der Kirche regt mich auf. Der müsste geändert werden dass auch die Strafverfolgung durch die Behörden möglich ist.

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #27
Für die Sozialeinrichtungen, die die Kirche unterhält, kommt allemal der Staat auf, also wir alle, das hat mit der Kirchensteure nichts zu tun. Und natürlich unterliegt die Kirche bzw. die handelnden Personen der Strafverfolgung, so der Staatsanwalt überhaupt davon erfährt.

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #28
Für die Sozialeinrichtungen, die die Kirche unterhält, kommt allemal der Staat auf, also wir alle, das hat mit der Kirchensteure nichts zu tun. Und natürlich unterliegt die Kirche bzw. die handelnden Personen der Strafverfolgung, so der Staatsanwalt überhaupt davon erfährt.

Ja richtig... aber die Kirchen sind Träger und Organisator.
Nicht zu vergessen die Sozialarbeite in  den Gemeinden.
Das kommt alles aus der Kirchensteuer!!

Re: Vatikan erklärt uns den Krieg

Reply #29
Nö, das kommt alles vom Staat. Von der Kirchensteuer werden höchstens die Pfarrer bezahlt, aber auch da nicht alle. Der Münchner Erdbeerschorsch z.B. kriegt seine Kohle auch vom Staat.