Skip to main content
Recent Posts
1
Neu & Unbekannt / Re: So sag ich auch mal hallo...
Last post by Daphne -
Du weißt aber schon, daß du weder Medikamente noch eine gaOP brauchst, um als Frau anerkannt zu werden? Insofern müßte deine Frau nur akzeptieren, daß du jetzt ihre beste Freundin bist.
2
Homepages & Persönliche Seiten / Re: KerstinPlus
Last post by Kerstin S. -
Danke Dir Michi!!!
Ich hatte selber nicht gedacht, das dies so einen Aufwand bedeutet. Ich bin trotzdem weitab von meinen eigenen Vorstellungen. Mal sehen, ob ich meine Erfahrungen einbringen kann. Es ist noch keine Meisterin vom Himmel gefallen, aber schon einige von der Leiter :)
Das ich so langsam mit vielen Pausen spreche, hat den Hintergrund, das ich mich sonst massiv verhaspel, stotter und wirklich ständig ähhh sage. Beim nächsten Video werde ich den Text komplett vorschreiben und ablesen. Mein erstes Video finde ich selbst fast unerträglich schnarchig.

Mit der Stimme ist das sehr schwierig. Ich habe mich schon informiert, wie ich zu einer Logopädie komme. Ich habe mich in dem Punkt auch umfassend informiert, das ich weiß, das dies harte Arbeit ist, und der Erfolg davon abhängt, gar nicht mehr in die männliche Stimme zurückzufallen und immer und überall mit weiblicher Stimme zu sprechen. Das ist für mich leider nicht praktikabel, weil ich auf der Arbeit und bei bestimmten Leuten den Mann miemen muß. Ich werde aber in dieser Woche, wo ich Urlaub habe, es durchziehen. Ich versuche aus dem Hals zu sprechen. Das habe ich im Video auch probiert. Der Unterschied zu meiner "normalen" Stimme war schon deutlich, aber mir gefällt sie nicht. Das hat mir dieses Projekt schon gebracht, einen Tritt in den Allerwertesten und die Motivation es anzupacken. Ich bin jetzt schon zuversichtlich, das ich es in meinem nächsten Video besser hinbekomme. Das Script schreibe ich dafür schon. Es könnte heute vielleicht schon fertig werden.


Liebe Grüße,
dat Kerstin 
3
Neu & Unbekannt / Re: So sag ich auch mal hallo...
Last post by Maddi -
Ich danke Euch allen...

Es mag so aussehen, als hätte ich nicht den Mut, zu mir zu stehen, aber ich sehe es so, daß man im Leben für alles einen Preis zahlt. Ich will meine Frau behalten und ich verstehe gut, daß sie mich behalten will, wie sie mich kennengelernt hat. Ich kann mir auch gut vorstellen, daß eine GAO mit allem drum und dran eben auch die Persönlichkeit weiter verändert, als ich es mir bisher vorstelle und als meine Frau es ertragen könnte. Der von mir zu entrichtende Preis ist also der Verzicht auf manches und auf der Gegenrechnung steht dafür der Erhalt meiner Familie, an der mir eben mehr liegt, als die Erfüllung eines, zugegebenermaßen wichtigen Wunsches.

Wie ich ja schon sagte, habe ich alleine durch das Offenlegen meiner Lage eine Menge Freiheiten gewonnen und alleine das ist sehr viel Wert. Ich weiß heute, daß die Natur eben auch mal Fehler macht. Ohne diese gäbe es ja auch gar keine Evolution. Ich bin heute höchstens auf den Umstand sauer, daß man erst jetzt in aller Öffentlichkeit zu seinem Sein stehen kann und daß das 1962 eben so nicht möglich war. Andererseits wäre ich 20 oder 30 Jahre eher dafür umgebracht worden, also wie immer gibt es kein reines gut oder schlecht.

Ich lese mich mal ein bißchen durch das Forum - ich denke, das meiste wird irgendwo schon mal gesagt worden sein und ob ich da noch was beitragen kann, wird man sehen..Liebe Grüße

Maddi
4
Homepages & Persönliche Seiten / Re: KerstinPlus
Last post by Michi -
Hallo Kerstin,

überhaupt so ein Video zu drehen (und in vernünftiger Qualität hin zu bekommen) finde ich eine große Leistung! Zwei Mängel, die Außenstehenden auffallen könnten, hast du ja selber schon genannt: Man merkt, dass du Anfängerin bist und du sprichst recht langsam mit großen Pausen. Ich finde, du bist wirklich hübsch und videogen! :) Inhaltlich gefiel mir an dem Video, dass du nicht so arg auf dem Transgender-Thema rumgeritten bist. Kurz erwähnt, und ansonsten anderes über dich erzählt ... gute Idee. So ist es eben nicht einfach das gefühlt tausendste "hallo hier bin ich, wie ist mein Passing" Video.

Du kommst super sympathisch rüber, und wenn du spannendes zu berichten hast, finden sich bestimmt auch Fans außerhalb des Bekanntenkreises. Ich denke, damit wird es stehen oder fallen: halbwegs regelmäßig Interessantes veröffentlichen zu können. Ich schaffe nicht mal meine Webseite ordentlich zu füllen und würde an Video-Blogs hoffnungslos scheitern, deshalb meine Hochachtung!

Übrigens: Wenn dir die Stimme zu tief ist und du genügend Zeit und Ruhe für sowas hast, hilft eine gute Logopädie sicherlich weiter - von der Frequenz her ist sie gar nicht schlimm, kommt halt ziemlich aus der Brust. (Dies erwähne ich nur, weil du selber die Stimme erwähnt hast.)

Liebe Grüße,
Michi
5
Homepages & Persönliche Seiten / Kerstins Bunte Welt
Last post by Kerstin S. -
Premiere Premiere :o  :o  :o  8)

https://www.youtube.com/watch?v=XAw_vAstOmE&feature=youtu.be

So, nur fünf Jahre, nachdem ich "KerstinPlus" angelegt habe, ist schon das erste Video hochgeladen.
Hier kann man dat Kerstin auch mal in Wort, Bild und Ton erleben. Es ist ein einmaliges Erlebnis mein Bild von mir zu zerstören, weil ich lange nicht so Videogen wie Fotogen bin. Dazu noch meine Stimme ::)
(Ironiemodus aus)

Ich spreche da ziemlich schnarchig, weil ich mir vorkomme, auf einen Anrufbeantworter zu sprechen.  Außerdem fällt es mir sehr schwer frei zu sprechen, wegen meiner Wortfindungsstörungen, auch wenn ich mir ein Script mit Stichworten gebaut habe. Nur Stichworte, weil das ganze nicht abgelesen wirken sollte. Ich habe mehrere Versuche gebraucht, bis nicht mehr jedes zweite Wort ein "Ähhh" war.

Das ganze Ding machte auch unglaublich viel Arbeit. Für vernünftigen Ton habe ich ein separates Mikrofon benutzt weil sich das mit dem in der Kamera eingebauten furchtbar anhörte. Ich habe einen ganzen Tag gebraucht, bis ich eingesehen habe, das ich das einfach nicht hinbekomme, selbst einen Jingle zu komponieren. Die Suche nach einer rechtlich sicheren Variante war auch nicht einfach. Der Vorspann hat auch jede Menge Arbeit gemacht und mich zur Verzweiflung getrieben. Ich habe dann akzeptiert, das die Bilder eben nicht im Takt wechseln. Das Ganze dann zusammenmischen und die separate Tonspur synchron zu bekommen, hat mir weitere Lebensjahre gekostet. Nunja, das habe ich davon, wenn ich mir etwas in den Kopf setze ::)

Ich komme mir doof vor, wenn ich mich selber auf Video sehe und vor Allem höre. Was meint Ihr?


Liebe Grüße,
dat Kerstin
7
Rat & Tat / Re: Freie evangelische Gemeinde - persönliche Erfahrungen?
Last post by Michi -
...  altkatholischen Ideen ...
Ich weiß natürlich, was du sagen willst, aber die "Altkatholiken" gibt es wirklich. Sie haben sich vom Papsttum losgesagt, erlauben Wiederheirat nach einer Scheidung, haben Priester und Priesterinnen, auch verheiratete. Die geistlichen Ämter werden gewählt, Ökumene groß geschrieben.
http://www.reformkatholiken.de/
Homosexuelle Paare dürfen zwar auch dort nicht kirchlich heiraten, aber es wurde ein spezieller Gottesdienst (Ritual) zur Partnerschaftssegnung eingeführt.
https://www.alt-katholisch.de/information/haeufig-gestellte-fragen/homosexualitaet.html
8
Rat & Tat / Re: Freie evangelische Gemeinde - persönliche Erfahrungen?
Last post by Dietlind -
... oder Katholen. In den USA wohl praktisch genauso schlimm wie de "normalen" Baptisten.
Die hiesigen Baptisten sind wohl überwiegend "normale" Baptisten. Aber da kommt es auf die Gemeinde an - mein Schwager (Pastor) hat grad ein wenig Streß, weil er einigen seiner Schäfchen nicht reaktionär genug ist.
Ja, die Katholiken hier sind ein Kapitel für sich!  Da ich vom linken Niederrhein bin, war ich natürlich katholisch.  Als ich das erste mal hier eine Messe, usw. besuchte, dachte ich, ich bin im falschen Film.  Das erinnerte mich daran, wie es war als ich Kleinkind war!  Die katholiken hier sind fast ausschliesslich von Iren und Polen kontrolliert, und haben deren altmodisch katholischen Ideen beibehalten!
Die Familie meiner Ex sind Methodisten, einer der wohl progressivsten evangelischen Gruppen, und da bin ich dann schnell auch dazu gegangen.  Eine meiner Nichten (oder die Nichte meiner Ex, um genau zu sein), ist methodistische  Pastorin, und sie ist eine meiner größten Unterstützer.  Sie benutzt das Beispiel von ihrem Onkel, der zu ihrer Tante wurde, um Toleranz in ihrer Gemeinde zu predigen.  Aber auch bei den Methodisten gibt es eine altmodische und eine moderne Strömung.  Die moderne Seite erlaubt Ehen von homosexuellen Menschen, und auch dass solche Menschen Geistliche werden (meine Nichte gehört zu der Gruppierung, die hauptsächlich in den USA ist, während die traditionelle Strömung hauptsächlich in Afrika ist), und eine Spaltung der Methodisten steht recht nahe bevor.
9
Rat & Tat / Re: Freie evangelische Gemeinde - persönliche Erfahrungen?
Last post by Beate -
... oder Katholen. In den USA wohl praktisch genauso schlimm wie de "normalen" Baptisten. 
Die hiesigen Baptisten sind wohl überwiegend "normale" Baptisten. Aber da kommt es auf die Gemeinde an - mein Schwager (Pastor) hat grad ein wenig Streß, weil er einigen seiner Schäfchen nicht reaktionär genug ist.