Skip to main content
Recent Posts
11
Politik & Weltgeschehen / Re: Disorders of sex development, DSD
Last post by Dietlind -
Ich bin mit der amerikanischen Kultur nicht vertraut, erkenne dennoch die wesentlichen Aspekte vom Menschsein bei euch.

Dieser  Weg prägte dich mit Sicherheit, dazu kommt deine notwendige Ausdauer gegen dieses Monster anzulaufen, um ein normales Leben zu haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mehr als die Hälfte unter diesen Umständen erfolgreich ans Ziel gelangen können. Selbstbestimmung fällt mal ganz flach, aber man braucht seine ganze Kraft dafür, um diese Wege zu meistern..
Sei froh dass Du als Mädchen geboren worden warst, andernfalls wäre es sicherlich anders gelaufen und Du sogar daran zerbrochen.

Diese Bezeichnung zur Debatte zu bringen, dadurch erschließt sich mehr Missstand in deinem Land als ich in Kenntnis war.
Vielleicht wurde sie deswegen empfholen? Doch das kann ich mir nicht vorstellen.
Es funktioniert zwar irgendwie, doch der Preis ist alles andere als günstig.

Du bist eine Frau mit untypischen Ausprägungen, Körpergröße, Lebenserfahrung und mehr, letzteres ist nur oberflächlich. Dann wirst Du in die Trannyecke geschoben, Und egal was sie mit Dir machten, Du bist und bleibst ein besonderer Mensch. Und wärest in Deutschland zu 150% eine Pionierin. Also falls Dir danach ist.

Es gibt schon einen Grund, warum die Selbstmordrate bei Trans menschen hier sehr hoch ist (Ich glaube weit ueber 36%).  Nur etwa ein knappes Drittel aller Trans Menschen können sich die geschlechtsangleichende Operation erlauben, weil sie entweder keine Krankenversicherung haben, oder die Versicherung für solche Sachen nicht zahlt.  Und Trump versucht Versicherungen zu zwingen, für Operationen dieser Art generell nicht mehr aufkommen zu dürfen.  Die Transmenschen, die in ihrem neuen Geschlacht leben, sind die wirklichen Helden.  Fuer mich war es relativ einfach, ich musste einfach meine Kleidung wechseln, und war eine Frau (von den Geschlechtsteilen wusste ja niemand etwas).  Ich hatte immer eine relativ hohe Stimme, und brauchte nur die Art zu sprechen ändern!  Aber solche Transfrauen, die als biologischer Mann geboren wurden, und erst spaeter im Leben wechselten, mussten von der Körperbehaarung her, Haarausfall, tiefer Bassstimme, und was weiss ich noch, sich selbst ganz auf Frau umbauen.  Die Kraft und Ausdauer, die es dazu braucht, verdient mehr Bewunderung als mein"relativ" einfaches Wechseln von Mann zu Frau.  Es war für mich schwerer, als Mann zu leben, da mein Körper halt kein Männerkörper war, aber den gleichen Anforderungen genügen musste (glücklicherweise wollte mich die Bundeswehr wegen meiner schlechten Augen nicht).
Hey Dietlinde,
 was bin ich dann? Bisher habe ich angenommen Inter zu sein, weil ich eine Gebährmutter und einen Eierstock habe. Doch ich hatte bei der Geburt beide Geschlechtsteil, wobei die Scheide nicht ganz vollkommen war. Also ließ mein Vater das mit Zweiundwanzig Jahren korrigieren und so hatte ich nur noch ein männliches Geschlecht.
Ich habe meine OP ja hinter mir und jetzt wollte mir der Arzt den Eierstock und die Gebährmutter raus operieren. Doch mein schlechter Gesundheitszustand läßt das nicht zu und will es auch nicht.
Liebe Grüße
Jas,mmin Viktoria
Jasmin, um das genau zu sagen, müsste eine Karyotyp Test von dir gemacht werden, und eventuell eine Genome Analyse (beides sehr teuer).  Wenn man das Resultat von solchen Tests hat, kann man auch genauer sagen, was du denn bist.  Du scheinst auf jeden Fall intersex zu sein, aber welches Syndrom du hast, kann nur genaues Testen beantworten.
Ich habe einen Eierstock, und meine Prostata ist so ein Zwischenstück zwischen Gebärmutter und Prostata.  Ich hatte einen Hoden, aber der hat wegen Hypogonadismus nix gemacht.
13
Politik & Weltgeschehen / Re: Disorders of sex development, DSD
Last post by Siziliengirl -
Hey Dietlinde,
 was bin ich dann? Bisher habe ich angenommen Inter zu sein, weil ich eine Gebährmutter und einen Eierstock habe. Doch ich hatte bei der Geburt beide Geschlechtsteil, wobei die Scheide nicht ganz vollkommen war. Also ließ mein Vater das mit Zweiundwanzig Jahren korrigieren und so hatte ich nur noch ein männliches Geschlecht.
Ich habe meine OP ja hinter mir und jetzt wollte mir der Arzt den Eierstock und die Gebährmutter raus operieren. Doch mein schlechter Gesundheitszustand läßt das nicht zu und will es auch nicht.
Liebe Grüße
Jas,mmin Viktoria
14
Neu & Unbekannt / Re: Möchte mich auch mal kurz vorstellen
Last post by Danydanone -
Meistens sind es unerfahrene, junge Leute die damit noch keine Verständigung bekommen. Und ältere Leute die so sind, denen  ist eh nicht mehr zu helfen.
Bin eh Gegner von diesen TV-Sendungen, die  nichts zu politischen Bildung beitragen. Dabei muss ich Olivia Jones jedoch in Schutz nehmen, sie hat sich auf ihre Art den intolerantesten dieser Gesellschaft gestellt und sie an der Nase herumgeführt.

Wenn es um Schuldfrage geht, dann nehmt euch die PR vor, öffentlich-rechtlicher Rundfunk  wo man Werbung sehen  und hören darf.
15
Politik & Weltgeschehen / Re: Disorders of sex development, DSD
Last post by Danydanone -
Ich bin mit der amerikanischen Kultur nicht vertraut, erkenne dennoch die wesentlichen Aspekte vom Menschsein bei euch.

Dieser  Weg prägte dich mit Sicherheit, dazu kommt deine notwendige Ausdauer gegen dieses Monster anzulaufen, um ein normales Leben zu haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mehr als die Hälfte unter diesen Umständen erfolgreich ans Ziel gelangen können. Selbstbestimmung fällt mal ganz flach, aber man braucht seine ganze Kraft dafür, um diese Wege zu meistern..
Sei froh dass Du als Mädchen geboren worden warst, andernfalls wäre es sicherlich anders gelaufen und Du sogar daran zerbrochen.

Diese Bezeichnung zur Debatte zu bringen, dadurch erschließt sich mehr Missstand in deinem Land als ich in Kenntnis war.
Vielleicht wurde sie deswegen empfholen? Doch das kann ich mir nicht vorstellen.
Es funktioniert zwar irgendwie, doch der Preis ist alles andere als günstig.

Du bist eine Frau mit untypischen Ausprägungen, Körpergröße, Lebenserfahrung und mehr, letzteres ist nur oberflächlich. Dann wirst Du in die Trannyecke geschoben, Und egal was sie mit Dir machten, Du bist und bleibst ein besonderer Mensch. Und wärest in Deutschland zu 150% eine Pionierin. Also falls Dir danach ist.

16
Neu & Unbekannt / Re: Möchte mich auch mal kurz vorstellen
Last post by Jennifer -
Du wärst nicht der erste Papa, der zur Mama wechselt, das gab's und gibt's häufiger. Ist sogar Thema einer Fernsehserie:
https://de.wikipedia.org/wiki/Transparent_(Fernsehserie)
Naja, zwischen der Phantasiewelt im TV oder Kino und dem wirklichen Leben liegen Welten. Mag sein das dieses bei einem kleinen Prozentsatz sogar funktioniert....aber das wäre wie Russisch Roulette mit dem eigenen Leben...wenn es schief geht bist du quasi erschossen und wirst ausgeschlossen.
18
Neu & Unbekannt / Re: Möchte mich auch mal kurz vorstellen
Last post by Jennifer -
Man sollte Bühnenkunst und die Lebensform als Transgender nicht in einen Topf werfen. Gerade so argumentieren die Hater und malen Bilder an die Wand als würden draußen am Spielplatz Transgender in Drag gekleidet kleine Kinder erschrecken.

Das ist es aber was den Leuten im Gedächtnis bleibt und letztendlich negativ auf Transgender projiziert wird. Schrille Paradiesvögel bleiben im Gedächtnis und für alle die sich mit dem eigentlichen Bild der Transgender nicht auskennen oder keine Erfahrung haben sind es genau solche Personen wie O. Jones die repräsentativ sind....leider
19
Neu & Unbekannt / Re: Möchte mich auch mal kurz vorstellen
Last post by Jennifer -
Ein breites Kreuz hab ich auch, haben wir mehr oder weniger alle. Das ist kein Grund, bloß eine Ausrede. Ich alte Schachtel mit Bauch zieh im Sommer sogar ein ultrakurzes Badekleidchen an. Und was passiert? Nichts.
Wenn man ein großen Freundes und Bekanntenkreis hat und Familienvater ist dann muß man schon etwas vorsichtiger sein um nichts ins Gerede oder in die Ausgrenzung zu geraten. Wenn ich z.B. zu den Transsisters gehe nehme ich meine Garderobe mit und mache mich vor Ort zurecht..und es hat eine Weile gedauert bis ich mich getraut hatte das zu tun...
20
Neu & Unbekannt / Re: Möchte mich auch mal kurz vorstellen
Last post by Michi -
Auch Olivia Jones wird man nicht im Supermarkt beim Einkaufen treffen, außer es sind Kameras dabei.

Quelle Wikipedia: "Oliver Knöbel (* 21. November 1969 in Springe) ist ein deutscher Travestiekünstler, der mit seiner Kunstfigur Olivia Jones als Drag Queen bekannt wurde und fast ausschließlich in dieser weiblichen Rolle auftritt."

Man sollte Bühnenkunst und die Lebensform als Transgender nicht in einen Topf werfen. Gerade so argumentieren die Hater und malen Bilder an die Wand als würden draußen am Spielplatz Transgender in Drag gekleidet kleine Kinder erschrecken.