Transgender-Forum

Rat & Tat => Rat & Tat => Topic started by: Kerstin S. on 11. January 2020, 15:22:10 pm

Title: Was sieht der Wart?
Post by: Kerstin S. on 11. January 2020, 15:22:10 pm
Moin zusammen,

im Gegensatz zum Tank meines ex 20 Jährigen Fiestas geht die Tagesproduktion Sprit einer Bohrinsel in den Caddy. Weil ich ungern mit so viel Geld durch die Welt laufe, zahle ich seit kurzem an der Tankstelle mit Karte. Ich weiß gerade erst, das meine Sparkassenkarte auch dafür taugt. Ich dachte bisher, das ich damit nur Geld abheben kann. Ja! Kind der Siebziger :o  :)) 

Wie ist das eigentlich, wenn ich damit bezahle und meine Pin eingebe. Was sieht der Verkäufer auf seinem Bildschirm? Sieht der meinen Namen? Ich zahle meinen Sprit bereits seit einem halben Jahr so und allermeistens in weiblicher Form. Bisher kamen keine komischen Blicke oder Nachfragen. Sind die nicht verpflichtet, bei Zweifel, die Kartenzahlung abzulehnen? Habe ich so ein schlechtes Passing, das mein männlicher Name nicht in Frage gestellt wird? :)
Ich habe im Internet gesucht. Da kommen widersprüchliche Angaben, von "Nix" bis "Nur was auf der Karte steht". Auf der Karte steht aber auch mein (männlicher) Name.
Weiß es jemand mit Sicherheit?


Liebe Grüße,
dat Kerstin (glücklich mit vollem Bauch und vollem Tank)
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Flora_S on 11. January 2020, 15:40:59 pm
"Das darf ich aber eigentlich nicht akzeptieren, daß sie mit der Karte ihres Mannes zahlen" hab ich schon gehört ... Made my Day!

Noch fragwürdiger: Was sieht der Algoritmus (Kameraüberwachung)? Setting: Tankstelle - Lottoschein - Barzahlung. Verkäuferin meint, das System zeigt ihr, daß sie meinen Ausweis kontrollieren soll. Gut, ich hab Überraschtheit erlebt und Komplimente bekommen - aber frage mich doch, ob ich zur Kontrolle ausgelost wurde oder ob das Sicherheitssystem Fragezeichen beim Zuordnungsversuch gesehen hat?
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Daphne on 11. January 2020, 15:48:11 pm
Der Kassier sieht nix. Und dann kommt's drauf an, ob du mit PIN oder per Lastschrifteinzug zahlst. Mit PIN sieht er auch nix. Beim Lastschriftverfahren muß er theoretisch die Unterschrift auf der Karte mit deiner Unterschrift auf dem Beleg vergleichen, Da sieht er dann natürlich deinen Namen.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: _Bettina_ on 11. January 2020, 16:50:25 pm
Ich kann Daphne nur bei pflichten. Er sieht nichts. Darf er auch nicht. Und wenn er in Frage stellen sollte, dass es wirklich deine Karte ist, muss er eh den Ausweis kontrollieren und im Zweifel die Polizei holen. Ich zahle seid Jahren mit Karte und bis jetzt hat mich keiner darauf angesprochen. Seid ca. 3 Monaten lebe ich vollzeit in meiner weiblichen Rolle. Aber gefragt hat bis jetzt keiner.
Und das es an einem schlechten passing liegt kann ich mir bei dir beim besten willen nicht vorstellen.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Kerstin S. on 11. January 2020, 21:41:04 pm
Danke Euch!!!

Das mit dem Passing war ironisch gemeint, auch wenn ich weiß, das meine Stimme es wahrscheinlich umschlägt. Inzwischen bin ich aber positiv überrascht, wie wenig auf mich reagiert wird - und wenn, dann eben, wenn ich spreche. Mich würde auch nicht stören, wenn mich jemand anhand des Namens, falls der irgendwo zu lesen wäre, erkennen würde. Ich gehe von vornherein einfach davon aus, das man "etwas" erkennt, wenn ich mit jemanden interagiere. Wenn nicht, um so besser. Das nimmt mir den Druck. Eigentlich habe ich letztens positives erlebt. Ich machte Am Rhein einen längeren Spaziergang am Schauplatz meiner "Nacht und Nebeltransen" Geschichten, aber bei Tageslicht. Ich begegnete etwa 6-7 Spaziergängern. Fast alle lächelten mich aktiv an und einige sagten auch Hallo. Das kenne ich als Mann nicht. Anderes Thema :D

@Flora 
Ich bin zwar überzeugt, das es heute funktionierende automatische Personenerkennung gibt, aber ich denke nicht, das dies in Deinem Fall die Ursache der Kontrolle war. Allerdings frage ich mich, warum die bei Barzahlung wichtig sein sollte. Der Lottoschein ist doch auch nicht Personenbezogen?


Liebe Grüße,
dat Kerstin
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Flora_S on 11. January 2020, 23:00:34 pm
Ich vermute eine Verpflichtung zur Alterskontrolle beim Lottospielen. Die Kassiererin hätte das sicher(!) nach Augenschein einschätzen können; konnte diesen Systemquatsch selbst nicht recht verstehen, hat das aber als Begründung genannt. Daher mein Verdacht, daß die Kameras nicht nur mit der Festplatte verbunden sind ... (Oder gutgläubig vermutet hat mich das Los getroffen - so wie man manchmal unterschreiben muß und manchmal die Geheimzahl eintippen.)
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Dietlind on 12. January 2020, 19:10:04 pm
"Das darf ich aber eigentlich nicht akzeptieren, daß sie mit der Karte ihres Mannes zahlen" hab ich schon gehört ... Made my Day!

ich glaube, solche Sachen passieren immer wieder einmal.  Ich war bei einem unser, dem Handelshof ähnlichen , Geschäft einkaufen, und musste an der Kasse den Mitgliedsausweis zeigen, der noch mein altes, männliches Bild drauf hatte.  Ich wurde gefragt,  ob mein Mann bei mir sei, den nur er dürfe im Laden einkaufen.  Ich konnte die Leute nicht davon überzeugen, dass ich die gleiche Person war, da ich auf meinem Führerschein (der ist hier auch zugleich Personalausweis) den Namen und das Geschlecht schon geändert hatte!
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Kerstin S. on 12. January 2020, 20:02:59 pm
"Das darf ich aber eigentlich nicht akzeptieren, daß sie mit der Karte ihres Mannes zahlen" hab ich schon gehört ... Made my Day!

ich glaube, solche Sachen passieren immer wieder einmal.  Ich war bei einem unser, dem Handelshof ähnlichen , Geschäft einkaufen, und musste an der Kasse den Mitgliedsausweis zeigen, der noch mein altes, männliches Bild drauf hatte.  Ich wurde gefragt,  ob mein Mann bei mir sei, den nur er dürfe im Laden einkaufen.  Ich konnte die Leute nicht davon überzeugen, dass ich die gleiche Person war, da ich auf meinem Führerschein (der ist hier auch zugleich Personalausweis) den Namen und das Geschlecht schon geändert hatte!
Ich glaube, es gibt nur wenige Sachen, die derart schön und ärgerlich zugleich sind ;)
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: _Bettina_ on 12. January 2020, 23:38:43 pm
@Dietlind: Naja, bei anderen Sachen ist das aich nicht viel anders. Ich schreibe gerade an meiner Dissertation und die Veröffentlichungen laufen sowohl unter meinem männl. Namen als auch bald unter dem Neuen. Das wird z. B. auch nicht geändert und ist immer nervig bei zukünftigen Bewertungen.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Dietlind on 13. January 2020, 00:04:26 am
@Dietlind: Naja, bei anderen Sachen ist das aich nicht viel anders. Ich schreibe gerade an meiner Dissertation und die Veröffentlichungen laufen sowohl unter meinem männl. Namen als auch bald unter dem Neuen. Das wird z. B. auch nicht geändert und ist immer nervig bei zukünftigen Bewertungen.
Wo drin denn Nancy?  Ich hab das schon lange hinter mir, aber als Mann, bei mir war es Biomedizin.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: _Bettina_ on 14. January 2020, 01:06:03 am
Elektrotechnik  (Monitoring and prediction of RF interferers in industrial environments to improve the transmission quality)

Ich hoffe, dass ich die HW bald zum laufen bekomme damit das nächste Paper raus kann.  :)
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Dietlind on 14. January 2020, 03:50:00 am
Elektrotechnik  (Monitoring and prediction of RF interferers in industrial environments to improve the transmission quality)

Ich hoffe, dass ich die HW bald zum laufen bekomme damit das nächste Paper raus kann.  :)
Welchen akademischen Grad strebst du an?
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: _Bettina_ on 14. January 2020, 09:14:02 am
Dr.-Ing.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Dietlind on 14. January 2020, 17:04:59 pm
Dr.-Ing.
Schoen, ne weitere Frau Doktor hier im Forum!!
Ich habe meinen PhD in Biomedical Sciences
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: _Bettina_ on 14. January 2020, 17:17:13 pm
Ich weiß nicht, wie sich der PhD zu nem Dr.-Ing. verhält (böse Stimmen an meiner Uni behaupten das wäre kein richtiger Doktor, nur ein besserer Master)
Weißt du wo da der genaue Unterschied ist?

Ich werd aber noch ein paar Jahre (2 oder 3) brauchen bis ich fertig bin.

Aber viel wichtiger ist der Beginn der HRT in 2 Monaten und wenn alles klappt die GaOp nächstes Jahr. 😀
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Michi on 14. January 2020, 20:06:55 pm
In vielen Ländern gibt es eine Unterscheidung zwischen einem einfachen Doktor (ähnlich wie der Dr. Med. bei uns) und einem Doktorgrad mit wissenschaftlichem Anspruch, der erheblich mehr Aufwand für die Doktorarbeit erfordert - wissenschaftliche Forschung eben. Der amerikanische Ph.D. (oder PhD) ist der aufwändigere, was in anderen Ländern (z.B. Österreich) durchaus nicht der Fall ist.
Rechtlich dürfen in Deutschland die amerikanischen Ph.D. den Dr. ohne weitere Zusätze als Titel führen, die einfacheren ausländischen Doktorgrade nicht.

EDIT: Gerade in diversen Modefächern wie "Business administration" usw. wird titelmäßig für zahlende Kunden oft ziemlich viel Schindluder getrieben, wo mehr Schein als Forschung hinter ist. Vorsicht ist angesagt bei Absolventen von unbekannten privat betriebenen Anstalten, denn da gibt es neben hochangesehenen Universitäten (z.B. Princeton ;-) ) auch ziemlich viel Drittklassiges in der Welt.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Kerstin S. on 14. January 2020, 21:10:00 pm
Ich werde desöfteren Professor genannt. Das aber immer in Verbindung mit dem Wort "Klugscheißer" ::)  :D Mehr als das und eine abgeschlossene Facharbeiterausbildung kann ich nicht bieten ;)

Nancy, ich drück Dir fest die Daumen!
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Dietlind on 15. January 2020, 01:52:20 am
Ich weiß nicht, wie sich der PhD zu nem Dr.-Ing. verhält (böse Stimmen an meiner Uni behaupten das wäre kein richtiger Doktor, nur ein besserer Master)
Weißt du wo da der genaue Unterschied ist?

Ich werd aber noch ein paar Jahre (2 oder 3) brauchen bis ich fertig bin.

Aber viel wichtiger ist der Beginn der HRT in 2 Monaten und wenn alles klappt die GaOp nächstes Jahr. 😀
PhD is der hoechste akademische Grad, den man in englisch sprechenden Laendern erreichen kann.  Dieser Grad berechtigt sofort zur Lehre an Universitaeten.
In Deutschland waere ich so etwas aehnliches wie ein Dr. rer. nat mit Habilitation.  (https://de.wikipedia.org/wiki/Ph.D.)
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Dietlind on 15. January 2020, 01:58:18 am
Ich werde desöfteren Professor genannt. Das aber immer in Verbindung mit dem Wort "Klugscheißer" ::)  :D Mehr als das und eine abgeschlossene Facharbeiterausbildung kann ich nicht bieten ;)

Nancy, ich drück Dir fest die Daumen!
Ich würde mit mit einer solden Fachareiterausbildung auch nicht schämen!  Ich habe auch einige Zeit in einer Fabrikhalle am Band gearbeitet, un träumte davon, einmal Facharbeiter zu werden.  Ich hatte halt mehr Glück als du, und konnte dann in meinem Traumberuf arbeiten!
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Kerstin S. on 15. January 2020, 22:59:51 pm
Ich werde desöfteren Professor genannt. Das aber immer in Verbindung mit dem Wort "Klugscheißer" ::)  :D Mehr als das und eine abgeschlossene Facharbeiterausbildung kann ich nicht bieten ;)

Nancy, ich drück Dir fest die Daumen!
Ich würde mit mit einer solden Fachareiterausbildung auch nicht schämen!  Ich habe auch einige Zeit in einer Fabrikhalle am Band gearbeitet, un träumte davon, einmal Facharbeiter zu werden.  Ich hatte halt mehr Glück als du, und konnte dann in meinem Traumberuf arbeiten!

Hi Dietlind,

ne, ich schäme mich auch nicht dafür. Du kennst mich, ich neige zur Selbstironie. Die Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker in der Fachrichtung Betriebstechnik ist auch nicht ohne, wenn auch nicht zu vergleichen, mit einer akademischen Laufbahn. Ich formuliere das gerne so aus, wenn ich ein wenig angeben will :)
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Dietlind on 16. January 2020, 12:30:29 pm
Ich werde desöfteren Professor genannt. Das aber immer in Verbindung mit dem Wort "Klugscheißer" ::)  :D Mehr als das und eine abgeschlossene Facharbeiterausbildung kann ich nicht bieten ;)

Nancy, ich drück Dir fest die Daumen!
Ich würde mit mit einer solden Fachareiterausbildung auch nicht schämen!  Ich habe auch einige Zeit in einer Fabrikhalle am Band gearbeitet, un träumte davon, einmal Facharbeiter zu werden.  Ich hatte halt mehr Glück als du, und konnte dann in meinem Traumberuf arbeiten!

Hi Dietlind,

ne, ich schäme mich auch nicht dafür. Du kennst mich, ich neige zur Selbstironie. Die Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker in der Fachrichtung Betriebstechnik ist auch nicht ohne, wenn auch nicht zu vergleichen, mit einer akademischen Laufbahn. Ich formuliere das gerne so aus, wenn ich ein wenig angeben will :)
Ich habe vor gefühlten 100 Jahren einmal die Facharbeiterprüfung als Elektro-Mechaniker gemacht, und kurze zeit in dem Beruf gearbeitet,  Wenn man damals zur Ingenieurschule wollte, musste man entweder ein 2 jähriges Praktikum, oder eine Lehre in einem verwandten Beruf machen.  Es gab bei uns keine Firmen, die so ein Praktikum anboten, also habe ich diese Lehre gemacht, und in dem Beruf gearbeitet, bis ich einen Studienplatz bekam.  Ich muss sagen, dass ich froh bin, diesen Weg genommen zu haben, denn in meinem späteren Leben als Hausbesitzer, waren die Kenntnisse der Lehre für mich vorteilhafter als mein Medizin Studium!

Ich bin eventuell die einzige Medizinerin weit und breit, die auch als Elektriker oder Mechaniker arbeiten könnte!  Es war für mich immer beruhigend, dass ich auf einen soliden Beruf zurück greifen konnte, wenn in meiner akademischen Karriere etwas schief gelaufen wäre!  Und heute kann ich auch immer noch selbst meine Waschmaschine, usw reparieren, und am Auto herum schrauben!
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: _Bettina_ on 16. January 2020, 16:33:00 pm
Jepp, das kenn ich. Hab auch ne Berufsausbildung als Physikalisch Technischer Assistent (also Messtechnik in Produktionsverfahren uns Qualitätssicherung) gemacht. Jetzt sitze ich in der Professur für elektrische Messtechnik.

Aber beim Hausbau brauchte ich als aller erstes nen Vorschlaghammer um einen Teil einer Wand weg zu reißen die 50cm zu lang war. Naja, auch aufm Bau passieren Fehler  :D
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: _Bettina_ on 17. January 2020, 02:14:13 am
So, um mal auf den ursprünglichen Post kurz zurück zu kommen, hab heute mal im EDEKA der Kassiererin über die Schulter auf den Bildschirm geschaut. Sie sieht folgendes dabei folgendes:
1. Beim Waren scannen wird diese auf den Kassenbon (digital auf dem Bildschirm dargestellt) eingetragen.
2. Bei Waren mit Altersbeschränkung (Alkohol, Zigaretten, etc.) wird ihr dies groß auf dem Bildschirm mit dem Mindestalter angezeigt.
3. Bei Zahlung mit Karte steht erst "Warten auf Karte", wenn erforderlich "Warten auf Pineingabe" und danach Zahlung erfolgt (oder auch nicht)

Es wird also weder Name noch sonst irgend etwas angezeigt.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Kerstin S. on 17. January 2020, 08:21:58 am
So, um mal auf den ursprünglichen Post kurz zurück zu kommen, hab heute mal im EDEKA der Kassiererin über die Schulter auf den Bildschirm geschaut. Sie sieht folgendes dabei folgendes:
1. Beim Waren scannen wird diese auf den Kassenbon (digital auf dem Bildschirm dargestellt) eingetragen.
2. Bei Waren mit Altersbeschränkung (Alkohol, Zigaretten, etc.) wird ihr dies groß auf dem Bildschirm mit dem Mindestalter angezeigt.
3. Bei Zahlung mit Karte steht erst "Warten auf Karte", wenn erforderlich "Warten auf Pineingabe" und danach Zahlung erfolgt (oder auch nicht)

Es wird also weder Name noch sonst irgend etwas angezeigt.

Danke Dir, Nancy!!!

Gestern hat man mich etwas seltsam in der Apotheke angesehen. Ich habe eine neue Ladung Androcur geordert. Mir ist in dem Moment klar geworden, das auf dem Rezept ja auch mein männlicher Name steht. Ich war aber gestern auch nicht gut drauf und die anderen  Kunden habe ich alle gefühlt um einen Meter überragt.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: _Bettina_ on 17. January 2020, 09:29:46 am
Ich hatte gestern auch so ein Ding:
Ich steh beim Bäcker in der Schlange. Die Frau vor mir bestellt Brot. Weil es geschnitten werden sollte, dauerte es etwas bei ihr so dass ich in der Zwischenzeit meine 2 Brote für heute bestellen konnte.
Naja, was soll ich sagen: Die Augen der guten Frau musste ich nach der Bestellung vom Boden auf sammeln, da sie ihr nämlich raus gefallen waren.  :D  :D  :D
Die hat geschaut als wär ich ein Außerirdischer. Und wie immer ist es meine Stimme gewesen die mich verraten hat.

Wie lange habt ihr denn die Logopädie gemacht bis es bei euch einigermaßen gepasst hat mit der Stimme?
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Daphne on 17. January 2020, 13:08:09 pm
Wie lange habt ihr denn die Logopädie gemacht bis es bei euch einigermaßen gepasst hat mit der Stimme?

Die war nach der siebten oder achten Stunde da. Mein Problem ist, daß ich mich jeden Tag einsprechen müßte. Dafür hab ich weder Zeit noch Gelegenheit. Aber im Alltag geht es eigentlich, da überzeuge ich durch mein Aussehen. Nur am Telefon klappt es nie.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Dietlind on 17. January 2020, 17:17:39 pm
Es ist oft nicht mal die Frequenz der Stimme, die jemanden als Mann äußert, sondern die Art wie man spricht.  Frauen haben eine andere art Sätze zu betonen, sie sprechen mehr melodisch als Männer .  Ich hatte nie eine tiefe Stimme, und meine Stimmfrequenz hat sich nicht sonderlich stark geändert, aber ich wurde damals immer als Mann angesehen, halt mit einer relativ hohen Stimme.  Heute werde ich immer als Frau angesehen, weil ich diese Stimme wie eine Frau anwende.
Hört mal genau zu, wie Frauen mit einer relativ tiefen Stimme reden, es hört sich anders an als Männer mit einer ähnlich tiefen Stimme.
Title: Re: Was sieht der Wart?
Post by: Hanseatin on 30. January 2020, 18:22:39 pm
Diese Nummer von "Das ist aber die Karte von ihrem Mann, die darf ich nicht nehmen" hab ich zwei mal gehabt. Beim zweiten Mal im Supermarkt, ich hatte TK-Pizza auf dem Band und HUNGER (hangry), war mir der Humor vergangen. Trotz Ausweis "Das ist aber der von ihrem Mann" und tieferer Stimme wollte die Kassiererin immer noch nicht. Da hab ich sie böse angeschaut und etwas lauter gesagt: "Soll ich jetzt meinen Schwanz auf das Band legen? Ich will nach Hause und hab Hunger". Die zuckte sichtlich irritiert zusammen und ließ mich dann endlich bezahlen. 
Abgesehen davon hab ich keine weiteren Probleme mit dem Bezahlen gehabt.
:-) Sarah