Skip to main content
Topic: Laserepilation vor der Nadelepilation schlecht? (Read 5438 times) previous topic - next topic

Laserepilation vor der Nadelepilation schlecht?

Hallo,


die Nadelepilation ist ja bekanntlich wirksamer, erwischt sie auch helle Haare und zerstört bei einer guten Fachkraft auch sehr gründlich die Haarwurzeln.. Wie sieht's aber aus, wenn man jetzt erst mal eine Laserepilation macht - kann das den Erfolg der Nadelepilation verringern?


Mir geht es hier nur darum, wie es aussehen wird, wenn alles fertig ist - der Weg dahin ist mir erstmal egal.. Ich muss damit schließlich noch ein ganzes Leben lang rumlaufen, also ist für mich das Endergebnis entscheidend.


Also: Kann ich bedenkenlos erst die Laserepilation machen oder erhalte ich ein besseres Endergebnis, wenn ich sofort zur Nadelepilation gehe?



lg, Kira~

Re: Laserepilation vor der Nadelepilation schlecht?

Reply #1

Hallo,


die Nadelepilation ist ja bekanntlich wirksamer, erwischt sie auch helle Haare und zerstört bei einer guten Fachkraft auch sehr gründlich die Haarwurzeln.. Wie sieht's aber aus, wenn man jetzt erst mal eine Laserepilation macht - kann das den Erfolg der Nadelepilation verringern?


Mir geht es hier nur darum, wie es aussehen wird, wenn alles fertig ist - der Weg dahin ist mir erstmal egal.. Ich muss damit schließlich noch ein ganzes Leben lang rumlaufen, also ist für mich das Endergebnis entscheidend.


Also: Kann ich bedenkenlos erst die Laserepilation machen oder erhalte ich ein besseres Endergebnis, wenn ich sofort zur Nadelepilation gehe?



lg, Kira~


Also ja das kannst du aber bei der Laserepilation ist es so das bei manchen leuten die kleinen feinen haare nicht ganz mit erwischt werden.
Aber das ganze ist auch typ abhäning denn ich selbst hab zb nur Laserepilation gemacht aber das hat auch in meinem fall gereicht da ich geringen bartwuchs habe und gut auf die behandlung angesprungen bin.

Es hat keinen einfluss auf die nadelepi wenn du mit der Laserepilation anfängst kann auch sein das es allein damit geht.

Lg kate

Re: Laserepilation vor der Nadelepilation schlecht?

Reply #2
Hallo Kira,

wie ich bereits gestern zum Thema geschrieben habe, können Haare, die durch die Laserbehandlung teilgeschädigt wurden weiss widerkommen. Ganz typisch sind dann "verklebte" Follikel, an denen die Arbeti ein wenig mehr Mühe bereitet: die Sonde ist etwas schwerer einzuführen. Vor allem aber scheint das teilgeschädigte Gewebe etwas vernarbt zu sein und damit trockener. Das bedeutet, dass zum Lösen derartiger Haare deutlich mehr Energie notwendig ist. Schmerzen und das Risiko von Nebenwirkungen steigen. Allerdings ist die Situation trotzdem recht gut beherrschbar.

Weil die Photoepilation ein Flächenverfahren ist, wird die gesamte Haut belastet, also auch die Lücken zwischen den Haaren. Das kann über Wochen bis Monaten die Empfindlichkeit der Haut steigern - die einschlägigen Entzündungsreaktionen können stärker ausfallen, müssen es aber nicht. Auch das ist bei der Nadelepilation beherrschbar, die Behandlerin muss halt aufpassen. Allerdings gibt es Elektrologistinnen, die aus diesem Grund vorsichtig sind und erst mindestens ein viertel Jahr nach der letzten Laserbehandlung mit der Arbeit beginnen.

Auf das Endergebnis hat die vorausgegangene Photoepilation keinen bekannten Einfluss, sofern man bei der Arbeit auf die Reaktion der Haut achtet und die Behandlung darauf einstellt.



Re: Laserepilation vor der Nadelepilation schlecht?

Reply #3
Hallo Beate,



vielen Dank für diese ausführlichen Informationen. Die gereizte Haut, die "verklebten" Follikel und die eventuelle vierteljährliche Wartezeit schrecken mich nun doch etwas ab, ich werde daher direkt die Nadelepilation starten.



lg, Kira~

Re: Laserepilation vor der Nadelepilation schlecht?

Reply #4
Meine Barthaarepi mit IPL (hochpulsiertes Licht) ist schon seit längerem so gut wie abgeschlossen.
Nur ab und an geh ich mal wieder hin, wenn ein paar lästige Härchen wiederkommen.

Ganz allgemein kann ich jeder empfehlen, erst die Photo/Laser-Epi zu machen, solange die Haare dunkel sind.
Das Melanin im Haar leitet ja die Energie zur Haarwurzel, um sie zu zerstören. Blonde, weisse etc. Haare kann man eh nur
mittels Nadelepi entfernen.

Zum IPL: In dem Institut, das ich in Wien aufsuche, haben sie seit ein paar Monaten ein Gerät, das wirklich so gut wie schmerzfrei arbeitet
(die anderen Geräte verursachten bei mir höllischen Schmerz). Diese neue Apparatur hat eine kleine Vakuumpumpe dran. Durch den
Saugeffekt, der sich auf der Haut wie eine Massage anfühlt, spüre ich kaum Hitze oder Schmerz.

Liebe Grüße

Monika

Re: Laserepilation vor der Nadelepilation schlecht?

Reply #5
Ganz wichtig: das Haar leitet nichts. Das Licht gelang durch die umliegende Haut an das Follikel. Das ist auch die Ursache für die zahlreichen Probleme bei Laser und IPL - wenn die Haare dick sind und tief wurzeln, kommt einfach nicht genügend Licht dort an, wo es benötigt wird (auch das Aussage des hier schon mal namentlich erwähnten Dermatologen).

Wenn die Verhältnisse günstiger sind, funktioniert Photoepilation natürlich. Dann ist die Methode äußerst attraktiv - ohne Frage. Aber das merkt man erst während der Behandlung (rechtzeitig, nach 3-4 Sitzungen war zumindest bei mir klar, dass es nur eingeschränkt funktionieren würde).